"Lovely big Bears"
Neufundländerzucht 

Welpen

In den nachfolgenden Unterrubriken könnt ihr Bilder und kleine Geschichten von unseren Welpen sehen und lesen.

Wir werden immer sehr bemüht darum sein für jeden einzelnen Welpen einen optimalen Platz zu finden. Da können sie sich natürlich auch schon ihre Gedanken drüber machen, ob sie denn einen optimalen Platz hätten.

Haben sie genügend Zeit um sich um einen Hund zu kümmern? Im Welpenalter braucht das einige zeit, um den Welpen zu erziehen. Auch allein bleiben muss gelernt werden, also die erste Zeit werden sie den Welpen nicht gleich allein lassen können, sondern es Stück für Stück lernen müssen.

Haben sie die Zeit und die Lust ihm genügend Auslauf zu bieten, bei Wind und Wetter draußen zu sein? Ihrem Neufi wird es wahrscheinlich beim Schmuddelwetter draußen besser gefallen als bei strahlendem Sonnenschein. Die Fellpflege dauert natürlich bei langhaarigen Hunden auch deutlich länger.

Haben sie das nötige Kleingeld für einen Hund? Es bleibt ja nicht bei den Anschaffungskosten des Hundes, es wird Napf, Leine, Bett etc. benötigt. Dazu kommen auch noch die laufenden Futterkosten, das sollte auch ein hochwertiges gutes Futter sein damit der Hund auch im Alter noch gesund ist. Und ganz wichtig was man nie vergessen darf, der Hund kann krank werden und dann kommen auch noch Tierarztkosten dazu, können sie das alles an Kosten tragen?

Haben sie sich überlegt was mit ihrem Hund ist wenn sie in den Urlaub fahren?

Haben sie sich über die rassespezifischen Merkmale des Neufundländers erkundigt? Ihn nur schön zu finden reicht leider nicht aus, man sollte sich mit der Rasse vertraut machen und sich überlegen ob die Eigenschaften zu einem selbst passen.

Dann einen Punkt den ich sehr wichtig finde. Ist ihnen die Sauberkeit und Ordnung in ihrem Haus sehr wichtig? Ein Neufundländer ist auch bei Regenwetter sehr gern draußen und trägt den Dreck dann auch mit vergnügen ins Haus. Er wird beim Spaziergang jede Pfütze jeden Bach mitnehmen und sich auch vergnügt im stinkenden Feld wälzen. Die Scheiben auf Hundehöhe werden nicht mehr sauber sein, ganz zu schweigen vom Fußboden. Die Wände können öfters nachgestrichen werden oder mit etwas leicht zu putzendem verkleidet werden. Manchmal findet man sogar die Sabberfäden an der Decke.

Wenn sie das alles noch nicht schockiert hat, dann können sie sich jederzeit gerne bei mir melden.